Isa Genzken

  Illustration © Wolfgang Peter

 


Isa Genzken

wurde 1948 in Bad Oldesloe geboren und lebt und arbeitet heute in Berlin. Studiert hatte Genzken an der Staatlichen Kunstakademie in Düsseldorf, wo sie auch Lehraufträge erhielt.

Die Künstlerin gestaltet Skulpturen, die einen deutlichen Bezug zu den kunstverwandten Bereichen Architektur und Design erkennen lassen. Bekannt wurde Isa Genzken bereits in den 70er Jahren mit ihren meterlangen glatten und bunten Holzplastiken. Die "Ellipsoid" oder "Hyperbolo" genannten Arbeiten sind zwischen Mikado-Spiel, Rennboot-Design und Regenrinnen angesiedelt.

Mit ungewöhnlichem Blick greift sie auf die gebaute Umgebung zurück und "erfindet" architektonisch anmutende Skulpturen, indem sie Häuser und Plätze umschließt, überragt, einrahmt und verbindet.

Leitmotiv aber ist für die Künstlerin bis heute die Auseinandersetzung mit dem öffentlichen Raum und das Spiel mit architektonischen Vorgaben.
Auch ihre Arbeitsweise erinnert an das Vorgehen eines Architekten oder Designers: Sie konzeptioniert und plant ihre Arbeiten, führt sie aber nicht selbst aus, sondern läßt sie von professionellen Werkstätten fertigen.

Genzken hat schon mehrmals an der documenta in Kassel teilgenommen.

In Baden-Baden kann man in der
Lichtentaler Allee im Park der Villa Schriever eine Skulptur von ihr sehen.

Isa Genzken
Foto: Wolfgang Peter

Isa Genzken, "Rose", 1993
Stahl und Aluminium, lackiert, Höhe 8 Meter
Baden-Baden, Park der Villa Schriever


Zurück zur Übersicht Künstler




 




© 2003-2005 by WAEPART Baden-Baden. All rights reserved.