Künstler des Expressionismus

Künstler des Expressionismus.
"Nur das Notwendige stark zum Ausdruck bringen".

Gebundene Ausgabe, 210 Seiten, DUMONT Literatur und Kunst Verlag

Gleich bestellen

 


Expressionismus
in Deutschland

Diese europäische Kunstrichtung entstand im ersten Viertel des 20. Jahrhunderts, deren Anfänge in Deutschland im Kaiserreich liegen.

Die Künstler der
"Brücke", 1905 gegründet, und des "Blauen Reiter", 1911 gegründet, sowie Maler wie Oskar Kokoschka, Emil Nolde, Paula Modersohn-Becker und Ludwig Meidner gehören zu den wichtigsten deutschen Vertretern dieser neuen Richtung, die vom damaligen offiziellen Kunstbetrieb abgelehnt wurde. Auch der Malstil von Max Beckmann war vom Expressionismus beeinflusst.

Erreichten die Impressionisten die Grenze der objektiven Realität, so gingen die Expressionisten noch einen Schritt weiter. Sie versuchten in ihren Arbeiten die irreale, phantastische Welt des Unterbewußtseins und der Träume darzustellen. Die Grenzen des Wachseins wurden überschritten. Man suchte nach verdrängten Gedanken und unterbewussten Gefühlen und brachte diese auf die Leinwand.

"Die Kunst gibt nicht das Sichtbare wieder, sondern macht sichtbar", sagte Paul Klee.

Vom Malstil her dominierte bei den Expressionisten eine starke Farbigkeit, hergeleitet durch die subjektiven Gefühlsempfindungen.

Ziel war es auch, durch Abstraktion und Reduzierung von Formen und Flächen und durch Aufhebung oder Verzerrung der Perspektive eine fast plakatartige Bildwirkung zu erreichen.

Obwohl es im engeren Sinne nie eine Bewegung der Expressionisten gegeben hat, wurde der Begriff zunächst von den
"Berliner Secessionisten" auf den Stil der Maler der "Brücke" angewandt.

Nach dem Ersten Weltkrieg und durch den Tod von Franz Marc und August Macke war der Höhepunkt dieser Kunstrichtung überschritten und die in den ersten Jahren des Krieges formierte
Dada-Bewegung sowie das 1919 von Walter Gropius gegründete Bauhaus zogen mit ihren neuen Theorien die Aufmerksamkeit der Kunst-Avantgarde auf sich.


Zurück zu den Künstlern


Kunstbücher suchen

Schnellsuche

Suchbegriff




 




© 2004-2006 by WAEPART Baden-Baden. All rights reserved.
Quelle: LeMO-Projekt des Deutschen Historischen Museums in Berlin
Impressum