Max Beckmann

Max Beckmann und Paris
von Tobia Bezzola, Cornelia Homburg
Gebundene Ausgabe, 240 Seiten, Taschen Verlag

Gleich bestellen



 


Max Beckmann
im Centre Pompidou

Ab dem 11. September 2002 widmete das Centre Pompidou in Paris Max Beckmann eine Retrospektive. Mehr als 150 Gemälde und Zeichnungen zeigen die einzelnen Stationen im Leben und Schaffen des deutschen Künstlers auf. Beckmanns frühe Werke zeigen Einflüsse des deutschen Impressionismus, während er später, durch die Erlebnisse des Ersten Weltkrieges geprägt, einen expressionistischen Stil entwickelte. Dieser weist aber, ähnlich wie in Arbeiten von Otto Dix oder George Grosz, Elemente der Neuen Sachlichkeit auf.

Seine Werke seit den 1920ern zeichnen sich durch Individualismus und Selbstreflexion aus. Dabei steht oftmals der einsame Mensch in einer bedrohlichen Welt im Mittelpunkt.

Die Ausstellung dauerte bis zum 6. Januar 2003. Anschließend wanderte sie
nach London und New York.


Biografie Max Beckmann
Das Bild "Blick aus dem Fenster"
Das Bild "Stourdza-Kapelle"
Max Beckmann in der Tate Modern

Zurück zum Archiv
Zurück zur Übersicht Künstler


Kunstbücher suchen

   

Schnellsuche

Suchbegriff




 




Kontakt   Impressum   Datenschutz

© by WAEPART Baden-Baden. All rights reserved.