Museum Frieder Burda

Burda-Museum

Baden-Baden News

Baden-Baden Facts

Inhalt

Stadtrundgang

Stadtplan

Ämter A-Z

Anreise

Geschichte

Kunst/Kultur/Museen

Sehenswürdigkeiten

Festspielhaus

Theater

Casino

Thermen

Hotels buchen

Events

Sport/Freizeit

Restaurants

Cafés/Bars

Shopping

Buch-Shop

Stadtteile

Umgebung

Elsass

Awards

Links

Archiv

Ihre Werbung bei uns

Kontakt

Newsletter

Gästebuch

Impressum


Hotels in Baden-Baden buchen


MyBali.asia


Besuchen Sie unseren Kunst-Shop. Sie finden dort Bücher und vieles mehr von den Künstlern, die in der Sammlung Frieder Burda vertreten sind.
Zum Kunst-Shop >>

Georg Baselitz

Künstler in der Sammlung Frieder Burda Baden-Baden

Georg Baselitz

Georg Baselitz wurde am 23. 1. 1938 als Hans-Georg Kern in Deutschbaselitz in Sachsen geboren. Seine Kindheit und Jugend verbrachte er in der ehemaligen DDR, was seine Vita entscheidend prägte.

Bereits zu Beginn seines Kunststudiums in Ostberlin zeigte sich, dass Baselitz das sozialistische Regime der DDR zutiefst ablehnte, was 1956 mit einem Verweis von der Hochschule in Ost-Berlin endete.

1957 setzte er sein Studium an der Hochschule für Bildende Künste in West-Berlin fort und übersiedelte im Jahre 1958 für immer in den Westen. Er setzte sich mit Kunsttheorie auseinander, unternahm Reisen nach Amsterdam und Paris und beschäftigte sich mit der Kunst von Geisteskranken.

Im Jahre 1961 nahm er in Anlehnung an seinen Geburtsort den Künstlernamen Georg Baselitz an. Er veröffentlichte zusammen mit
Eugen Schönebeck das "1. Pandämonische Manifest", eine Proklamation gegen das "Glatte und Schöne" in der Kunst.

1963 wurden in einer Galerie in Berlin zwei Bilder, die gegen die "Norm" verstießen und einen Skandal auslösten, von der Staatsanwaltschaft beschlagnahmt.

Baselitz wollte mit seinen Arbeiten gegen festgelegte Kategorien und Regelmäßigkeiten verstoßen, seine unprätentiöse Malerei richtete sich gegen das gängige Ideal.

Anfang der 70er Jahre erreichte Baselitz durch zahlreiche Ausstellungen einen hohen Bekanntheitsgrad in Deutschland. Danach folgten verstärkt internationale Ausstellungen.

1980 wurden auf der Biennale in Venedig zum ersten Mal seine plastischen Werke präsentiert. Viele weitere internationale Ausstellungen folgten, wobei die große Retrospektive 1995 im Guggenheim Museum in New York sicher eine der wichtigsten war.

Baselitz erhielt zahlreiche Professuren, seit 1992 unterrichtet er an der Hochschule der Künste in Berlin.

Im Jahr 2004 wurde Georg Baselitz der "Nobelpreis der Künste", der Praemium Imperiale der Japan Art Association, zuerkannt. Das Gremium begründete die Verleihung des weltweit höchsten Preises für zeitgenössische Kunst damit, das Georg Baselitz mit seiner energievollen Malerei die internationale Kunstszene Jahrzehnte lang geprägt habe.




Baselitz Katalog


Der Katalog zur Austellung
vom 21. November 2009 bis 14. März 2010 im Museum Frieder Burda

Baselitz: 50 Jahre Malerei
Gebundene Ausgabe, 184 Seiten, Hatje Cantz Verlag

Gleich bestellen

 

 

 



Zum 65. Geburtstag von Baselitz
Ausstellung "50 Jahre Malerei" im Museum Frieder Burda Baden-Baden
Ausstellung "30 Jahre Skulptur" in der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden
Zurück zur Übersicht Künstler





© by WAEPART, Baden-Baden/Germany. All Rights Reserved. Abbildung: GRUNGEART Baden-Baden

   Google Custom Search