Das Kultbuch zu

Kult-Bäder und Bäderkult in Baden-Württemberg

Baden-Württemberg ist das Bäderland der Bundsrepublik Deutschland. Und weil dem so ist, haben Wolfgang Niess und Sönke Lorenz im Herbst 2004 die aktuelle Situation dieses Bäderlandes in einem wunderbaren "Fach-Bildband" verdeutlicht und verdeutlichen lassen.

57 höher prädikatisierte Kur- und Heilbäder mit den unterschiedlichsten Heilanzeigen sind im Angebot. Ihre Lage wird auf der Karte im Nachsatz des Bandes ersichtlich. Mittels unterschiedlicher Einfärbung wird vermittelt, welche 16 Bäder ausführlich vorgestellt werden und welche 41 in einer Übersicht mit allen notwendigen Informationen zu Badesparte, Heilanzeigen, Wellness- und Freizeitangeboten und natürlich zu Auskunftsstellen aufgelistet sind.

Derlei erfährt der Leser, wenn er das Buch von hinten durchzublättern beginnt. Startet er von vorn, kann er nach Inhaltsverzeichnis und Grußwort des Präsidenten des Heilbäderverbandes Baden-Württemberg in einen wahren Rausch an Bildern und Worten eintauchen. Joachim Feist hat mit der Kamera die Stimmung eingefangen und sachkundige Historiker und Journalisten haben den Wortbeitrag geleistet.

Die Badereise beginnt in Baden-Baden, dem Peter Hölzle die Attribute "Glücks- und Gesundbrunnen", sowie "Welt- und Halbweltbad" und das Turgenjew-Zitat: "
Am 10. August 1862 um vier Uhr nachmittags…" zuordnet, bevor er Eigenheiten und Geschichte der Stadt beschreibt.

Zu Badenweiler, Stuttgart-Bad Canstatt, Bad Dürrheim, Biberachs Jordanbad, Bad Krozingen, Bad Mergentheim, Bad Peterstal-Griesbach, Bad Rappenau, Bad Schönborn, Bad Teinach, Bad Überkingen, Überlingen, Bad Waldsee, Bad Wildbad und Bad Wurzach werden auf ähnliche kurzweilig-anerkennende Weise Wissenswertes zu Geschichte, Heil- und Freizeitangebot vermittelt.

Einschüben über die geologische Beschaffenheit des Bäderlandes, die Badefreuden von der Römerzeit bis ins Mittelalter, sowie über die Badevergnügen der frühen Neuzeit folgen weitere zur Bäderkultur bis heute und zur Balneotherapie, der Heilwirkung des Wassers.

Nach 291 Seiten wird die einfangende Badereise mit der eingangs beschriebenen Übersicht der Heilbäder und Kurorte abgeschlossen und könnte eigentlich sofort von vorn begonnen werden, weil alle Informationen sicherlich nicht auf Anhieb aufzunehmen sind. Auch eine zweite und weitere Lese- und Betrachtungsreisen werden das Vergnügen nicht schmälern, das Vergnügen an einem Buch, dem ein gewisser Kultstatus durchaus zuzugestehen ist, und das nicht nur die Bibliotheken von Badeärzten und Kurdirektoren bereichern kann.

Das Buch ist
im Markstein Verlag erschienen.

Rezension:
Rika Wettstein, Baden-Baden

Kultbäder und Bäderkultur in Baden-Württemberg

Kult-Bäder und Bäderkultur in Baden-Württemberg
von Wolfgang Niess und Sönke Lorenz

Gebundene Ausgabe, 303 Seiten, 100 Farbfotos und 60 historische Abbildungen, Markstein Verlag

Gleich bestellen

Zurück zur Übersicht



Inhalt | News | Geschichte | Stadtplan | Sehenswert
 
Kunst + Kultur | Theater | Festspielhaus | Casino | Events | Thermen | Sport
Hotels | Restaurants | Cafés + Bars | Shopping
Stadtteile | Umgebung | Elsass
Adressen | Forum | Gästebuch | Shop | Awards | Links