Die jüdische Gemeinde in Kuppenheim

Wer in der Region den Namen Kuppenheim hört, denkt an die Knöpflestadt, geografisch im Dreieck Rastatt - Gaggenau - Baden-Baden gelegen, deren Bewohner während der Belagerung durch die Schweden im 30-jährigen Krieg die Belagerer mit aus den letzten Mehlresten hergestellten Spätzle und Knöpfle beschossen und damit den Eindruck vermittelten, sie seien noch längst nicht ausgehungert.

Wohl weniger bekannt dürfte sein, dass bereits damals Juden in der Gemeinde gelebt haben. Die jüdische Gemeinde Kuppenheims hat sich im Laufe der Jahrhunderte zur Anlaufstelle für die Juden aus ganz Baden entwickelt. Beispielsweise war der dortige jüdische Friedhof Bezirksfriedhof für die Juden Mittelbadens, der Ende des 17. Jahrhunderts erstmals urkundlich erwähnt worden ist.

Dies und vieles mehr ist in dem von Gerhard Friedrich Linder verfassten Buch zu erfahren. So unter anderem auch, dass Kuppenheim im Mittelalter Amtsstadt der Markgrafschaft Baden gewesen ist, in welcher die Juden so genannte Schirmverwandte der jeweiligen Markgrafen waren, von denen sie Schutz und Wohnrecht erhielten. Bis zu Beginn des 19. Jahrhunderts waren ihnen die vollen Bürgerrechte verwehrt. Dennoch war die jüdische Gemeinde ein fester Bestandteil des Kuppenheimer Gemeindelebens.

Über das Leben in der Gemeinde und die einzelnen jüdischen Einrichtungen wie Judenschule, Synagoge, Frauenbad, Gemeindeschuppen berichtet der Autor ebenso wie über deren wirtschaftliche Betätigung.

Ein gutes Drittel des Buches gibt Aufschluss über das Schicksal der Kuppenheimer Juden bis zu ihrer Deportation ins französische Sammellager Gurs und dem darauf folgenden Transport ins Vernichtungslager Auschwitz.

Dem Schicksal einzelner Personen oder Familien gilt dabei besonderes Augenmerk.

Ein ausführliches Personen-, Orts- und Sachregister beschließt diese in Wort und Bild jüdische Kultur aufschlussreich wiedergebende Dokumentation.

Das Bürgerbuch und das Begräbnisbuch der jüdischen Gemeinde Kuppenheim sind auf einer das Buch ergänzenden CD-Rom festgehalten.


Das Buch ist im
Verlag Regionalkultur erschienen.

Rezension:
Rika Wettstein, Baden-Baden

Die jüdische Gemeinde in Kuppemheim

Die jüdische Gemeinde in Kuppenheim
Von Gerhard Friedrich Linder
Herausgegeben von der Stadt Kuppenheim
144 Seiten mit ca. 40, zum Teil farbigen Abildungen und einer CD-ROM, fester Einband

Gleich bestellen

Ein weiteres Buch zum Thema:
Die Grabinschriften des Jüdischen Friedhofes in Kuppenheim


Zurück zur Übersicht



Inhalt | News | Geschichte | Stadtplan | Sehenswert
 
Kunst + Kultur | Theater | Festspielhaus | Casino | Events | Thermen | Sport
Hotels | Restaurants | Cafés + Bars | Shopping
Stadtteile | Umgebung | Elsass
Adressen | Forum | Gästebuch | Shop | Awards | Links