Kleine Geschichte der Juden in Baden

Diese kleine Geschichte gehört zur Reihe "Regionalgeschichte - fundiert und kompakt". Kompakt ist diese Geschichte der Juden schon geraten, und zwar zu Lasten der Berücksichtigung der badischen Entwicklungsgeschichte. Dies kann bereits empfunden werden, wenn nur die beiden Übersichtskarten zu den Niederlassungen von Juden im 14. Jahrhundert und im 16. Jahrhundert am Buchanfang und -ende betrachtet werden. Von Baden keine Spur. Die badischen Territorien jener Zeit sind nicht erkennbar, sondern der deutsche Südwesten und das Elsass.

Nehmen wir's nicht so genau, mag der geneigte Leser befinden, und wenden uns der Lektüre zu. Diese fördert allerdings zunehmend die Meinung, dass der Titel "Kleine Geschichte der Juden im deutschen Südwesten" geeigneter gewesen wäre, wenn beispielsweise von Kostanz, Freiburg, Heidelberg oder Mannheim im Mittelalter oder zu Beginn der Neuzeit die Rede ist, die jedoch erst als Folge der Neuaufteilung Europas nach den napoleonischen Kriegen zu Beginn des 19. Jahrhunderts zur bis dahin relativ bedeutungslosen Markgrafschaft Baden kamen.

Da nun aber von den Juden in Baden die Rede ist, empfiehlt sich für jeden geschichtlich nicht so Bewanderten als Eingangslektüre die "
Kleine Geschichte der Markgrafschaft Baden", die klar vermittelt, wie es zum rechtsrheinischen Flächenstaat Baden, vom Bodensee bis zum Neckar reichend, gekommen ist. Dieser Flächenstaat mag dem Autor vor Augen gewesen sein, als er sich der Aufgabe annahm, die Entwicklung jüdischer Niederlassungen vom Mittelalter bis zur Wiederentstehung jüdischer Gemeinden nach dem Zweiten Weltkrieg "buchformatgerecht" zu bearbeiten.

Das Ergebnis ist ein Streifzug durch die Jahrhunderte, dem durchaus zuerkannt werden muss, dass enormes Wissen über das Judentum an sich und in Deutschland im Besonderen zugrunde liegt. Jedoch setzt dieser Streifzug, ähnlich den vorherigen Ausführungen zur badischen Geschichte, voraus, bereits recht gute Vorkenntnisse zu haben, um die Ausführungen hinreichend würdigen zu können. Es hilft relativ Unkundigen auch nicht sonderlich, dass ein Glossar, eine Zeittafel und eine Auflistung der Zeugnisse jüdischen Lebens in Baden, beispielsweise für das Mittelalter unter anderem ein jüdisches Tauchbad in Konstanz und der Judenhof in Speyer, das Buch beschließen.

Da die Beschäftigung mit dem Judentum ohnehin eine sehr anspruchsvolle ist, mag sich diese kleine Geschichte als das Leben der Juden im deutschen Südwesten zusammenfassende Ergänzung zur bereits vorhandenen und durchgearbeiteten Literatur zum Judentum in öffentlichen oder heimischen Bibliotheken eignen.

Das Buch ist im
G. Braun Buchverlag Karlsruhe erschienen.

Rezension:
Rika Wettstein, Baden-Baden

Juden in Baden

Kleine Geschichte der Juden in Baden
Uri R. Kaufmann
224 Seiten, 57 Abbildungen, 5 Karten, Festeinband, G. Braun Buchverlag

Gleich bestellen


Weiter erschienen sind:

Karlsruhe

Kleine Geschichte der Stadt Karlsruhe


Kurpfalz

Kleine Geschichte der Kurpfalz

Bruchsal

Kleine Geschichte der Stadt Bruchsal

Markgrafschaft Baden

Kleine Geschichte der Markgrafschaft Baden

  Lörrach

Kleine Geschichte der Stadt Lörrach


Zurück zur Übersicht



Inhalt | News | Geschichte | Stadtplan | Sehenswert
 
Kunst + Kultur | Theater | Festspielhaus | Casino | Events | Thermen | Sport
Hotels | Restaurants | Cafés + Bars | Shopping
Stadtteile | Umgebung | Elsass
Adressen | Forum | Gästebuch | Shop | Awards | Links