101 Haudegen der deutschen Wirtschaft

Wer die Financial Times Deutschland abonniert hat oder regelmäßig liest, kennt die Geschichten bereits, die von 101 unkonventionellen Unternehmerinnen und Unternehmern in Deutschland berichten.

Wer normalerweise Wirtschaftsmagazine nicht zu seiner bevorzugten Lektüre zählt, aber mit wachem Geist den Diskussionen um den (Wirtschafts)Standort Deutschland folgt, für den bietet dieses Buch ein buntes Kaleidoskop dessen, was diesen Wirtschaftsstandort immer noch prägt: eigenwillige, einfallsreiche, willensstarke, durchsetzungsfähige Menschen, die Vorhandenes weiterentwickeln oder neue Ideen verwirklichen und zum Erfolg werden lassen. Die Financial Times Deutschland hat 101 dieser Menschen in Wort und Bild von Herbst 2005 an über fünf Monate hinweg porträtiert. In einem 462 Seiten starken Buch sind diese Porträts zusammengefasst.

Baden-württembergische Unternehmer sind in dieser Haudegen-Riege nicht schlecht vertreten. Carl F. Bardusch, der sein Familienunternehmen zur Großwäscherei gemacht hat. Dietmar Hopp, SAP-Mitbegründer und Eigentümer des
Schlosshotels Bühlerhöhe. Dieter Hundt, BDA-Präsident und Chef eines großen Automobilzuliefererbetriebs. Roland Mack, ständiger Weiterentwickler des Europaparks in Rust. Alfred Ritter, nicht nur Schokoladenfabrikant. Anton Schlecker, erfolgreicher Discounter von Drogeriewaren. Horst Siedle, dessen Unternehmen Marktführer in Sachen Gebäudekommunikation ist. Hans Peter Stihl, der Herr der Kettensägen. Götz Werner, Chef der dm-Drogeriemarktkette. Reinhold Würth, weltweit als Schraubenhersteller bekannt. Otmar Zwiebelhofer, Chef von Königmetall in Gaggenau und langjähriger Arbeitgeberpräsident. Und: Karlheinz Kögel, Spezialist in Sachen Medienbeobachtung und wie seine Unternehmerkollegen Hundt, Werner, Würth und Zwiebelhofer im Baden-Badener Festspielhaus engagiert.

Sie werden wie alle anderen Haudegen auch mit auf ihre Personen zugeschnittenen Wiedergaben von Lebensabschnitten porträtiert, wodurch nicht nur ein ausgesprochen abwechslungsreiches Bild des deutschen Unternehmertums vermittelt wird, sondern eine faszinierende Dokumentation der Wirtschaftsgeschichte Deutschlands, vornehmlich in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts, entstanden ist, die immer wieder zum Nachschlagen animieren kann.

Das Buch ist im
FinanzBuch Verlag erschienen.

Rezension:
Rika Wettstein, Baden-Baden

101 Haudegen der deutschen Wirtschaft

101 Haudegen der deutschen Wirtschaft
Köpfe, Karrieren und Konzepte
Von Steffen Klusmann
462 Seiten, 101 Schwarzweißfotografien, Festeinband mit Schutzumschlag, FinanzBuch Verlag

Gleich bestellen


Zurück zur Übersicht



Inhalt | News | Geschichte | Stadtplan | Sehenswert
 
Kunst + Kultur | Theater | Festspielhaus | Casino | Events | Thermen | Sport
Hotels | Restaurants | Cafés + Bars | Shopping
Stadtteile | Umgebung | Elsass
Adressen | Forum | Gästebuch | Shop | Awards | Links