Haeberlin
Elsass - meine große Liebe


Ein wahres Schlaraffenland optischer und leiblicher Genüsse verspricht bereits das lauschige Plätzchen an der Ill, das den Buchumschlag dieses Bildbandes der Extraklasse ziert.

Extraklasse ist einerseits das Format, andrerseits der Inhalt, der sich die Würdigung einer Familie, die sich der Gastlichkeit und Kochkunst verschrieben hat, und jene des vielfältigen, malerischen Elsass zum Ziel gesetzt hat.

Seit dem 19. Jahrhundert betreibt die Familie Haeberlin in Illhäusern eine "Gastwirtschaft", die seit fünf Jahrzehnten mit höchsten Auszeichnungen bedacht wird, was allerdings weder die Bescheidenheit noch die Freundlichkeit der Haeberlins hat schwinden lassen, erfährt der Betrachter eingangs des Buches. Diese kleine Geschichte der Auberge de L'Ill und der Familie Haeberlin ist bereits von wunderbaren Aufnahmen umrahmt.

Die anschließende Wiedergabe des Jahreszyklus dokumentiert die hinreißende Schönheit des Elsass sowie den Tages- und Jahresablauf der Kultivatoren von Speisen in opulenter Fülle von Fotografien höchster Qualität. Alles, was das Elsass an Speisenzutaten liefert, geht ein in die Hohe Schule der Speisenkreation der Küchenkünstler und wird in exquisit angerichteten Gaumenträumen im Bild angeboten.

Das Schlaraffenland scheint wahr geworden, wären da nicht auch Bildreportagen wie beispielsweise der Beginn des Küchenservice, die belegen, dass die verführerischen Gerichte nicht vom Himmel gefallen sind.

Im Frühling werden landestypische Zutaten wie Morcheln und Erdbeeren verarbeitet. Der Sommer liefert unter anderem Gemüse und jede Menge Obst, die Eingang in die Gerichte finden. Der Herbst bringt neben Kraut, Hagebutten und anderem auch die Weinlese hervor. Der Winter schließt den Jahresreigen mit Deftigem wie Blutwurst mit Safran-Apfel-Kompott ab.

Weiter>




Doch damit nicht genug. War im Lauf der Jahreszeiten bereits den zuverlässigen Lieferanten von bestem Käse und anderem Aufmerksamkeit gewidmet, so stellt der Sommelier des Hauses persönlich die Weinlieferanten vor, bevor Reisetipps in andere malerische elsässische Orte führen, wo ähnlich gastfreundliche Häuser zu finden sind, welche die Vision vom Schlaraffenland verstärken.

Dem im Elsass gepflegten Kunsthandwerk gilt ein weiterer fotografischer Abstecher, wonach Gelegenheit gegeben wird, 35 Hausrezepte der Haeberlins zu studieren und die Aufgabe anzugehen, diese Köstlichkeiten selbst zuzubereiten. Ein Glossar und etliche Adressen schließen das Werk ab, zu welchem zu bemerken ist:

Marion Michels und ihren MitstreiterInnen ist es vorzüglich gelungen, mit diesem prächtigen Bildband ihrer Zielsetzung gerecht zu werden.

Das Buch ist im
la tavola Buchverlag erschienen.

Rezension:
Rika Wettstein, Baden-Baden

Haeberlin - Elsass meine große Liebe

Haeberlin
Elsass, meine grosse Liebe
von Marion Michels

Format 24 x 34 cm
Gebundene Ausgabe
Sprache: Deutsch oder Französisch
Umfang: ca. 288 Seiten
ca. 500 Abbildungen
35 Meister-Rezepte
ISBN 3-909909-08-6
(Deutsch)
ISBN 3-909909-09-4 (Französisch)

Beim Verlag
bestellen

Gleich bestellen

Zurück zur Übersicht



Inhalt | News | Geschichte | Stadtplan | Sehenswert
 
Kunst + Kultur | Theater | Festspielhaus | Casino | Events | Thermen | Sport
Hotels | Restaurants | Cafés + Bars | Shopping
Stadtteile | Umgebung | Elsass
Adressen | Forum | Gästebuch | Shop | Awards | Links