Der Badische Krimi, Band 7

Ausgelöscht

Wieder im Einsatz ist Wolfgang Burgers Karlsruher Mordkommission mit den Hautpersonen Thomas Petzold und Birgit Malmberg, allerdings dezimiert. Gerlach ist nach Heidelberg gewechselt, Förster krank, Hirlinger wie üblich nur bedingt einsetzbar und Schilling mit Gipsbein mehr zum Innendienst geeignet. Diesen muss er jedoch optimal bewältigen, denn der rätselhafte Mord, den es aufzuklären gilt, fordert nicht nur Außeneinsatz, sondern akribische Akten- Telefon- und Computerrecherche.

An einem 8. März, der in seiner Eigenschaft als Weltfrauentag eigentlich den Frauen zum Wohle gereichen sollte, wird um 12.00 Uhr mittags mitten auf dem belebten Karlsruher Marktplatz eine schöne junge Frau mit drei Messerstichen getötet.

Motiv: absolut unklar, Täter: flüchtig, Zeugenaussagen: wenig nutzbringend.

Diesen Fakten sehen sich die Beamten gegenüber und beginnen mit einer Kräftezehrenden und Nervenaufreibenden Aufklärungsarbeit, die derart viel Dreck nach oben spült, dass sich Birgit Malmberg mit dem Gedanken trägt, den Polizeidienst zu quittieren. Sie kann nicht mehr. Sie will nicht "immer nur hinterher den Dreck wegräumen, wenn alles zu spät ist", und denkt über Alternativen nach, die ihr die Chance geben, dazu beizutragen, kein Unheil geschehen zu lassen.

Bis sie diese Gedanken ihren Kollegen gegenüber äußert, bringt sie sich wie gewohnt voll und ganz in die Ermittlungen ein, die das alles andere als durchschnittlich zu nennende Leben des Mordopfers ebenso zu erhellen versuchen wie die Rolle, die beispielsweise ein Baden-Badener Millionärspaar spielt.

Thomas Petzold, nicht nur Birgit Malmbergs Kollege, sondern auch ihr Partner im Privatleben, hat die Veränderung in ihrem Wesen zwar bemerkt, kommt aber nicht zum Nachdenken darüber, weil ihn der aktuelle Mordfall mehr als gewöhnlich in Anspruch nimmt. Die Polizeipräsidentin hat ihn nämlich mit der Aussicht auf Beförderung zum Leiter der eingesetzten Sonderkommission gemacht.

Professionelles Befragen und Hinterfragen, Anspannung, Ratlosigkeit, Zorn und Ohnmacht der Ermittlertruppe, die immer neue, zuweilen wenig Erfolgsversprechende Spuren aufnimmt, halten den Leser auf "geistigem Trab", der auch dann nicht gebremst wird, wenn in gekonnter Burger-Manier Alltagsgeschehen, oder eine die Lachmuskeln reizende Schilderung eines Samstagmittags im elsässischen Sélestat, oder "Volkes Stimme" zu den deutschen Mietgesetzen und zum Arbeitslosengeld zum Besten gegeben werden.

Wow - Atemholen ist angesagt, wenn der letzte Satz dieser Facettenreichen Geschichte verschlungen ist. Neugier keimt auf, ob es gelingen wird, diesen hin- und mitreißenden Krimi beim "nächsten Burger" zu übertreffen.

Das Buch ist im
Emons Verlag erschienen.

Rezension:
Rika Wettstein Baden-Baden

Ausgelöscht - Wolfgang Burger

Ausgelöscht
Der Badische Krimi, Band 7
Von Wolfgang Burger
Broschur, 240 Seiten, Emons Verlag
 

Gleich bestellen


Weitere Bücher von Wolfgang Burger aus dem Emons Verlag:

> Abgetaucht
>
Flächenbrand

 

Zurück zur Übersicht

News | Facts | Inhalt | Geschichte | Stadtplan | Sehenswert | Kunst + Kultur | Theater | Festspielhaus | Casino
Events | Thermen | Sport | Hotels | Restaurants | Cafés + Bars | Shopping | Stadtteile | Umgebung | Elsass
Auskunft + Ämter | Bücher-Shop | Awards | Links | Kontakt | Impressum | Datenschutz