Auf der Gass
Eine Kindheit in Baden. Mit Spielen, Reimen, Bräuchen und vielen alten Fotos

Ebenso liebevoll wie humorvoll erzählt Günter Neidinger von Spielen und Erlebnissen "auf der Gass" seiner Kindheit. Das ruft bestimmt bei manchem Leser wehmütige Jugenderinnerungen wach - auf jeden Fall aber bleibt kein Auge trocken.

Auf der Straße im Bühl der Nachkriegszeit ließ es sich als Kind trefflich spielen und toben. Kaum ein Auto verirrte sich in die Wohngegend und es war genug Platz für Spiele wie "Eins, zwei, drei, vier Eckstein", "Hoppe, hoppe, Reiter" oder "Hicke, hacke, Hühnerkacke".

Der Autor beschreibt liebevoll die damaligen Modespiele und zeigt, wie er als Kind Jahreszeiten und Bräuche wie die "Fasenacht"« oder den Palmsonntag erlebt hat. So lässt er eine längst vergangene Zeit wiederauferstehen, die man seinen eigenen Kindern und Enkeln auch heute wünschen würde.

Der Autor:
Günter Neidinger, Jahrgang 1943, wuchs mit fünf Geschwistern im badischen Bühl auf, studierte dann an der Pädagogischen Hochschule in Karlsruhe und wirkte lange Jahre als Lehrer und Rektor. Seit 30 Jahren ist er als erfolgreicher Autor tätig. Über 400 Bücher mit einer Gesamtauflage von über vier Millionen Exemplaren wurden in dieser Zeit veröffentlicht und teilweise in andere Sprachen übersetzt.

Dieses Buch ist im
Silberburg Verlag erschienen.


Auf der Gass von Günter Neidinger

Auf der Gass
Eine Kindheit in Baden
Günter Neidinger
Gebundene Ausgabe, 144 Seiten, Silberburg Verlag

Gleich bestellen


Zurück zur Übersicht

News | Facts | Inhalt | Geschichte | Stadtplan | Sehenswert | Kunst + Kultur | Theater | Festspielhaus | Casino
Events | Thermen | Sport | Hotels | Restaurants | Cafés + Bars | Shopping | Stadtteile | Umgebung | Elsass
Auskunft + Ämter | Bücher-Shop | Awards | Links | Kontakt | Impressum | Datenschutz