Baden-Baden, der ultimative Stadtfüherer

Baden-Baden News

Baden-Baden Facts

Inhalt

Stadtrundgang

Stadtplan

Ämter A-Z

Anreise

Geschichte

Kunst/Kultur/Museen

Sehenswürdigkeiten

Festspielhaus

Theater

Casino

Thermen

Hotels buchen

Events

Sport/Freizeit

Restaurants

Cafés/Bars

Shopping

Buch-Shop

Stadtteile

Umgebung

Elsass

Awards

Links

Archiv

Ihre Werbung bei uns

Kontakt

Newsletter

Gästebuch

Impressum Datenschutz 


Hotels in Baden-Baden buchen

Ungewöhnliche Fakten über Baden-Baden

...dass die erste Frau überhaupt, welche bei den Olymischen Spielen im 800-Meter-Lauf eine Goldmedaille errang, die Baden-Badener Lina Radke war?

...dass der Urgroßvater des monegassischen Fürsten Albert in der heutigen Stadtsparkasse Baden-Baden (Palais Hamilton) das Licht der Welt erblickte?

...dass der französiche Staatspräsident Charles de Gaulle wegen der Arbeiter- und Studentenaufstände am 29. Mai 1968 reißaus nahm und nach Baden-Baden floh?

...dass Baden-Baden erst ab dem 1. September 1931 offiziell so heißt? Vorher hieß die Stadt schlicht Baden.

...dass das "deutsche Fräuleinwunder" in Baden-Baden begann? Bei der ersten Miss-Germany-Wahl nach dem Zweiten Weltkrieg, 1950 im Baden-Badener Kurhaus holte die Berlinerin Susanne Erichsen den begehrten Titel und die Amerikaner feierten sie als "deutsches Fräuleinwunder".

...dass die erste Zigarettenfabrik Deutschlands in Baden-Baden beheimatet war? Die Firma Batschari produzierte bis zu 3 Millionen Zigaretten täglich.

...dass das beste Bier Brasiliens "Baden-Baden" heißt?

...dass Johann Heinrich Jung-Stilling 1808 im Gasthaus "Rose" auf dem Baden-Badener Marktplatz eine Massenoperation an am Star erblindeten Menschen durchführte?

...dass der große Arzt Paracelsus schon 1526 den besonderen Wert des Baden-Badener Thermalwassers erkannte? Er schrieb: "Die heißen Wasser von Badin (Baden-Baden) aber sind vollkommener als alles andere."

...dass schon 1507 in Baden-Baden eine Kurtaxe erhoben wurde?

...dass das erste Luxushotel Europas in Baden-Baden gebaut wurde? 1807 erwarb der Verleger Johann Friedrich Cotta ein bescheidenes Baden-Badener Kapuzinerkloster und ließ es von Friedrich Weinbrenner mit gigantischem Aufwand zu einem Luxushotel umbauen.

...dass die russische Nationalhyme in Baden-Baden entstand? Vasilij Andrejewich Zhukowskij, ein russisches Multitalent, wohnte bis zu seinem Tode im Jahre 1852 in Baden-Baden in der Sophienstraße 5. Hier soll er den Text für die russische Nationalhymne gedichtet haben.

...dass die eigenwillige österreichische Kaiserin Elisabeth (Sissi) 1883 mit einem Gefolge von 36 Personen für einige Wochen Baden-Baden besuchte und ihre eigene Kuh mitbrachte, um immer Frischmilch zu haben?

...dass das teuerste Hotel Deutschlands, das Brenner's Parkhotel in Baden-Baden ist?

...dass sich im Rittersaal des Alten Schlosses seit 1999 die größte Windharfe Europas mit 120 Saiten und mehr als vier Metern Höhe befindet?

...dass es in Baden-Baden eine Porzellan-Manufaktur gab? Am 4. März 1771 erhielt Zacharias Pfalzer vom Markgraf August Georg das Privileg, Porzellan fertigen zu dürfen.

...dass der Automobilkonstrukteur Ferdinand Porsche von den Franzosen vom Dezember 1945 bis Mai 1946 im Baden-Badener Gefängnis inhaftiert wurde?

...dass der ehemalige Baden-Badener OB Ernst Schlapper bundesweite Bekanntheit erlangte, weil er die Aufführung des Stückes Mutter Courage von Bertolt Brecht im Baden-Badener Theater verbot?

...dass Amsterdam auf hunderttausenden von Fichten- und Tannenstämmen gebaut wurde? Diese kamen aus dem dem Schwarzwald. Und die holländischen Holzhändler logierten damals im Baden-Badener Holland Hotel, das es heute noch gibt.

....dass der Vater der weltberühmten mexikanischen Malerin Frida Kahlo von 1874 bis 1890 in Baden-Baden aufwuchs?

...dass 1881 der erste deutsche Tennisclub in Baden-Baden gegründet wurde?

...dass der französische Schauspieler Jean Claude Brialy von 1948 bis 1952 mit seinen Eltern in Baden-Baden lebte?

...dass Stuttgart (damals Stutengarten) im frühen 13. Jahrhundert von der Markgräfin Irmengard von Baden (Baden-Baden) gegründet wurde? Sie war auch die Gründerin des heute noch bestehenden Klosters Lichtenthal im Baden-Badener Stadtteil Lichtental.

...dass der Erfinder des Fahrrades Karl Drais High-Tech nach Baden-Baden brachte? Seine zweite Zweiradfahrt der Geschichte fand von Gernsbach nach Baden-Baden statt.

...das der Schweizer Cäsar Ritz, Begründer der heute weltbekannten Luxus-Hotelgruppe Ritz-Carlton seine Karriere in Baden-Baden begann? 1888 war er der Betreiber des Kurhaus-Restaurants (Maison de la Conversation).

....dass der Komponist und Pianist Carl Maria von Weber 1810 in Baden-Baden ein Konzert geben wollte, welches jedoch mangels eines geeigneten Konzertinstrumentes ausfiel?

...dass der Schriftsteller Alfons Paquet schrieb: "Ich will Ihnen verraten, dass Hollywood der einzige Ort der Welt ist, der mich einigermaßen an Baden-Baden erinnerte..."?

...dass Thomas Cook, Erfinder der Pauschalreisen, bereits 1855 die ersten Touristen aus England im Rahmen einer Rundreise auch nach Baden-Baden brachte?

...dass es in Baden-Baden Grabräuber gab? Sie drangen im September 1919 in die Stourdza-Kapelle ein, brachen die Särge auf und raubten den Schmuck, den man mit den Toten beigesetzt hatte.

...dass Baden-Baden in dem 1880 veröffentlichten Buch "A tramp abroad" von Mark Twain gar nicht so gut wegkam? Twain schrieb: "Es ist eine geistlose Stadt, voll von Schein und Schwindel und mickerigem Betrug und Aufgeblasenheit, aber die Bäder sind gut."

...dass die Stadt Baden-Baden von Einwohnern, die im Stadtgebiet eine Zweitwohnung haben, eine Zweitwohnungsteuer erhebt?

...dass die Kurtisane Cora Pearl 1864 mit fünfzehn Reit- und Wagenpferden sowie sechs verschiedenen Equipagen, Kutschen und unzähligem Reisegepäck in Baden-Baden eintraf?

...dass der weltberühmte Tenor Enrico Caruso 1910 ein Gastspiel in Baden-Baden gab? Seine Gage betrug 8000 Mark und 40000 Mark hat er im Casiono verloren.

...dass Klaus Kinski in den 1950er Jahren eines seiner ersten Engagements am Theater Baden-Baden hatte?

...dass die Karriere des "fliegenden Holländers" Anthony Fokker in Baden-Baden begann? In der Luftschiffhalle in Baden-Baden baute er mit geliehenem Geld sein erstes Flugzeug.

...das Baden-Baden mit 85,8 Quadratkilometern Waldfläche mit einem Anteil von 61 Prozent den größten Stadtwald der Bundesrepublik hat?

...dass Baden-Baden ein einziges Hochhaus besitzt? Das elfgeschossige "Bâtiment administratif de Baden-Oos" (BABO) befindet sich im Baden-Badener Stadtteil Baden-Oos.

...dass Roger Bambuck, bester französische Sprinter aller Zeiten, im August 1965 im Baden-Badener Aumattstadion bei einem Ländervergleichskampf zwischen Deutschland und Frankreich die 100 Meter in 10,2 Sekunden lief?

...dass mehr als 1000 Baden-Badener Gebäude unter Denkmalschutz stehen?

...dass Rudi Dutschke Dutschke am 5. Januar 1968 in Baden-Baden war? Er hielt eine Rede in der Konzertmuschel im Baden-Badener Kurgarten, weil den Veranstaltern die Nutzung der Kurhausräume untersagt worden war.

...dass Romy Schneider ihren ersten Bühnenauftritt an einem deutschen Theater in Baden-Baden hatte - in Anton Tschechows "Die Möwe"?

...dass der ägyptische Staatspräsident Mubarak bisher mehrmals als Kurgast in Baden-Baden war?

...dass die ehemalige Bäder- und Kurverwaltung Baden-Baden in den 1980er Jahren eine "Dependance" in Monaco hatte und damit einen Verlust von mehr als 2 Millionen DM machte?

...dass von den rund 55000 Einwohnern Baden-Badens etwa jeder Vierte 65 Jahre und älter ist?

...dass sich Greta Garbo 1963 vier Wochen inkognito in Baden-Baden aufgehalten hat?

...dass der Lyriker Justinus Kerner über Baden-Baden schrieb: "ein Menschenmarkt, wo sich ein paar hundert französisch parlierende Leute, geckenhaft gekleidet, ein Stelldichein geben."?

...dass 80 Prozent aller Bühnenbildner in Deutschland in Baden-Baden ausgebildet werden?

...dass Baden-Baden auch eine "Olympische Stadt", eine "Rosenstadt" und eine "Robert-Schumann-Stadt" ist?

...dass die Halbschwester der Queen Victoria, Königin von England und Irland und Kaiserin von Indien, in Baden-Baden wohnte?

...dass die Autobahnkirche Baden-Baden mehr als 100.000 Besucher jährlich hat?

...dass Johannes Brahms in den Sommermonaten 1865 bis 1874 in den zwei Dachgeschosszimmern der Witwe Becker in Baden-Baden wohnte?

...dass die Kurtisane Léonide Leblanc 1864 im Casino Baden-Baden soviel Glück beim Spiel hatte, dass ihr der Gewinn nicht ausbezahlt werden konnte? Madame Leblanc hat, so könnte man sagen, die Bank gesprengt.

...dass Stadt-Marketing kein Begriff aus der Neuzeit ist? Bereits um 1600 beauftragte Markgraf Wilhelm von Baden Johan Küffern aus Straßburg ein Buch über die Baden-Badener Heilquellen zu verfassen, um diese weltweit populär zu machen. Titel des Werkes: "Beschreibung des Marggrävischen warmen Bades Sampt Beygefügtem Natürlichem discurs von aller fliessenden und insunderheit der warmen wasser ursprung".





Zurück zum Archiv

© by WAEPART, Baden-Baden/Germany. All Rights Reserved. Zusammengestellt von Wolfgang Peter, posted June 18, 2010

     Google Custom Search