Baden-Baden, der ultimative Stadtfüherer

Baden-Baden News

Baden-Baden Facts

Inhalt

Stadtrundgang

Stadtplan

Ämter A-Z

Anreise

Geschichte

Kunst/Kultur/Museen

Sehenswürdigkeiten

Festspielhaus

Theater

Casino

Thermen

Hotels buchen

Events

Sport/Freizeit

Restaurants

Cafés/Bars

Shopping

Buch-Shop

Stadtteile

Umgebung

Elsass

Awards

Links

Archiv

Ihre Werbung bei uns

Kontakt

Newsletter

Gästebuch

Impressum


Hotels in Baden-Baden buchen

Günther Juergens - der Baden-Baden Maler

MyBali.asia

Konzerte - Klassik - Musical - Comedy

Parfumbörse 2010 in Baden-Baden

1. April 2012, 11:00 bis 15:30 Uhr: Parfümbörse im Kurhaus Baden-Baden
Sinnliches für Augen und Nasen

Vor allem Miniaturflakons sind gefragte Sammlerstücke. Bettina Bayer-Tetzel aus dem mittelbadischen Hohberg ist seit Ende der achtziger Jahre passionierte Sammlerin und veranstaltet seit 1992 regelmäßig Parfum-Börsen, davon vier allein im süddeutschen Raum und eine in Straßburg. Liebhaber und Bewunderer duftender und dekorativer Fläschchen kommen am Sonntag, den 1. April 2012 im wunderbaren Ambiente des Kurhauses Baden-Baden von 11:00-15:30 Uhr voll auf ihre Kosten. Dort findet die 19. Baden-Badener Parfumflakon-Sammler-Börse statt, die seit 1998 der Parfumflakon-Treff im Badischen ist und sich großer Beliebtheit erfreut. Unter dem Motto "Ein Quentchen Duft" wird alles angeboten, was mit Düften und den dazugehörigen Flakons zu tun hat. Der Besucher kann also Parfumflaschen von Armani bis Valentino und sowohl Raritäten als auch top aktuelle Miniaturflaschen erstehen. Die mit gefärbtem Wasser gefüllten Magnum-Flaschen, sogenannte Großfactisen, lassen so manches Sammlerherz höher schlagen. Ergänzt wird das Angebot durch Parfum-Flakons in allen Größen, Farben und Formen, durch Neuheiten, limitierte Düfte, Duftkarten, Schmuck, Creme-Parfums, Puderdosen, Accessoires aus dem Duftbereich bis hin zu Dekorationsartikeln und Fachliteratur. Flakons, die in großer Auflage produziert werden, kann man bereits für kleines Geld erwerben. Tiefer in die Tasche greifen muss man z.B. für handgeschliffene Glasflakons des französischen Designers Lalique oder für Großfactisen. Für Sammler interessant: Die ausländischen Aussteller bieten bei der Parfümbörse oftmals Flakons an, die hierzulande nichtmoder nur sehr schwer erhältlich sind. Originaldüfte sind auch zu erwerben - selbstverständlich günstiger als im Handel.

Alle Sammler und Parfuminteressierte sind herzlich eingeladen, einen "duften Sonntag" zu verbringen. Gerne können Sie auch einen Tisch mieten. Mehr Infos erhalten Sie unter der Telelefon-Nummer 0171/6349999.

www.parfumboerse.de

Teilen


Zurück zum Archiv

© by WAEPART, Baden-Baden/Germany. All Rights Reserved. Foto freigegeben © Jacques Schumacher, posted January 21, 2012

   Google Custom Search