Baden-Baden, der ultimative Stadtfüherer

Baden-Baden News

Baden-Baden Facts

Inhalt

Stadtrundgang

Stadtplan

Ämter A-Z

Anreise

Geschichte

Kunst/Kultur/Museen

Sehenswürdigkeiten

Festspielhaus

Theater

Casino

Thermen

Hotels buchen

Events

Sport/Freizeit

Restaurants

Cafés/Bars

Shopping

Buch-Shop

Stadtteile

Umgebung

Elsass

Awards

Links

Archiv

Ihre Werbung bei uns

Kontakt

Newsletter

Gästebuch

Impressum


Hotels in Baden-Baden buchen

Ärzte, Bader und Barbiere im Stadtmuseum Baden-Baden

Bis 29. September 2013
Ärzte, Bader und Barbiere
Medizinische Versorgung zwischen Mittelalter und Moderne

Seuchen, Krankheiten und Gebrechen begleiten die Menschheit von Beginn an. Genauso alt ist das Bemühen Krankheiten zu heilen, Verletzungen zu versorgen, Schmerzen zu lindern und die Gesundheit zu fördern. Die Ausstellung Ärzte, Bader und Barbiere gibt einen Überblick über die Entwicklung der medizinischen Versorgung vom Mittelalter bis ins 19. Jahrhundert. Sie zeigt wie seit dem 15. Jahrhundert durch Beobachtungen und Experimente das Verständnis von der Anatomie und der Physiologie wuchs. Vorgestellt werden die verschiedenen heilkundigen Berufe mit ihren Instrumenten und Heilmitteln: Apotheker, Hebammen, akademisch ausgebildete Ärzte und die als Handwerker geltenden Barbiere und Wundärzte, die Zähne ausrissen oder Amputationen vornahmen. Die Menschen standen dennoch vielen Krankheiten und den immer wieder auftretenden Seuchen wie Pest, Lepra und Syphilis weitgehend machtlos gegenüber. Da halfen oft nur noch das Beten und die Anrufung spezieller Schutzpatrone. Erst die enormen Fortschritte im Bereich der Naturwissenschaften sorgten dafür, dass viele dieser Krankheiten im Verlauf des 19. und 20. Jahrhunderts ihren Schrecken verloren. (PR)

Stadtmuseum Baden-Baden
Lichtentaler Allee 10
76530 Baden-Baden
Telefon 07221- 932272

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr





Zurück zum Archiv

© by WAEPART, Baden-Baden/Germany. All Rights Reserved. Abbildung: Public Domain

   Google Custom Search